Über 20 Jahre Erfahrung in der Rechtsberatung
Gemeinsam zu Ihrem Recht

Ihr verlässlicher Partner 
im Abgasskandal

Warum wir
94%
Die Erfolgsquote gibt uns Recht!
Seit Beginn des Skandals haben wir bereits für 94 % unserer Mandanten erfolgreich Ansprüche geltend gemacht.

Schließen auch Sie sich den erfolgreichen Klägern an!

Warum Sie bei uns bestens aufgehoben sind

Gemeinsam stark
Unsere erfahrenen Fachanwälte haben bereits die Ansprüche von über 10.800 Mandanten gegen VW durchgesetzt.
Hohe Erfolgschancen
Mit Erfahrung aus über 10.800 Verfahren wissen wir genau, wie wir die Hersteller und Händler anpacken müssen.
Schnell & unkompliziert
Mit Hilfe unseres Online-Tools dauern Prüfung und Beauftragung nur wenige Minuten. Danach übernehmen wir.
Kein Kostenrisiko
Anwalts- und Prozesskosten übernimmt Ihre Rechtschutz-versicherung. Wir kümmern uns um die Kostenübernahme.
Mehr über uns

Aktuelle Neuigkeiten

09.09.2019
PKW-Analyse: In diesen deutschen Städten stehen die meisten Dieselfahrzeuge zum Verkauf

Über Dieselfahrzeuge wurde in den letzten Jahren aufgrund von Fahrverboten und des Abgasskandals viel diskutiert.

Artikel lesen
26.08.2019
Bundesweite Analyse: An diesen Gerichten dauern die Diesel-Prozesse besonders lang

Über 430.000 Menschen sind im Rahmen des Dieselskandals Teil der Musterfeststellungsklage, die ab dem 30. September ...

Artikel lesen
18.06.2019
Einzigartige neue Chance – ohne Kosten erfolgreich im Dieselskandal

Im Abgasskandal gegen Volkswagen ohne Kosten Ihren Anspruch auf Schadensersatz durchsetzen...

Artikel lesen
Alle Neuigkeiten ansehen

Frist-Alarm

Verpassen Sie keine Fristen oder Neuigkeiten rund um den Dieselskandal.

Alexander Voigt, Rechtsanwalt bei RightNow ©P. Venus/Capital Headshots Berlin
Alles zum Skandal

„Die Fristen gegen VW laufen Ende des Jahres ab. Betroffene sollten jetzt schnell handeln!“  

Betroffene im Abgasskandal können viel Geld von den Herstellern zurückfordern. VW-Fahrer müssen allerdings schnell sein: Die Fristen laufen zum Ende des Jahres ab. Erfahren Sie hier, welche Rechte Sie im Abgasskandal haben und wie wir diese mit unserer Erfahrung aus über 10.800 Mandaten für Sie durchsetzen!
weitere Informationen
Christian Brade, Projektleiter ©P. Venus/Capital Headshots Berlin
So funktioniert’s

„Wir machen es Ihnen so leicht wie möglich: In nur wenigen Schritten zu Ihrem Recht“

Schnell und einfach Daten ins Formular eingeben
Unsere Anwälte prüfen und bearbeiten Ihren Fall
Auf 94 % Erfolgsquote aus über 10.800 Fällen verlassen
Ablauf im Detail
Sven Goltz, Rechtsanwalt bei RightNow ©P. Venus/Capital Headshots Berlin
Warum wir

„Anwaltliche Erfahrung & innovative Software – damit Sie einfach & sicher zu Ihrem Recht kommen.“

  • Über 20 Jahre Erfahrung kombiniert mit innovativer Software
  • Schnelle Bearbeitung & persönliche Betreuung
  • Echte Leidenschaft für Ihre Verbraucherrechte
  • 94 % Erfolgsquote in über 10.800 Fällen im aktuellen Dieselskandal
Mehr über uns

Häufige Fragen

  • Wo erfahre ich, ob mein Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist?
    Auf den Webseiten der meisten Hersteller finden Sie extra Formulare, auf denen Sie mithilfe Ihrer Fahrgestellnummer (FIN) herausfinden können, ob Ihr Auto betroffen ist:Eine Übersicht über alle bislang vom Kraftfahrbundesamt angeordneten Rückrufaktionen im Dieselskandal findet sich zudem auf den Internetseiten des Kraftfahrtbundesamtes:
    Wenn Sie solch ein Schreiben erhalten haben, können Sie Schadenersatz vom Hersteller verlangen, sofern die Ansprüche noch nicht verjährt sind. Diese Ansprüche sind unabhängig davon, ob Sie das Software-Update durchführen lassen.
    Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist, machen Sie unseren Schnellcheck oder sprechen Sie uns gern persönlich via E-Mail oder telefonisch unter 0331 - 298 2080 an.
  • Was kann ich als Halter eines betroffenen Diesel-Fahrzeuges tun?

    Ist Ihr Fahrzeug vom Diesel-Skandal betroffen, steht Ihnen das Recht zu, Schadensersatz gegenüber dem Hersteller geltend zu machen. Wir vertreten Sie gegen den Hersteller und setzen Ihren Anspruch gerichtlich durch. 
    Füllen Sie jetzt unser Online-Formular aus und beauftragen Sie uns mit der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. 

  • Wieso wird mir nicht der volle Kaufpreis zurückerstattet?

    Wer seinen Wagen zurückgibt, erhält vom Hersteller nicht den gesamten Kaufpreis wieder. Die Hersteller fordern vielfach eine Nutzungsentschädigung für den bisherigen Besitz und Nutzung des Wagens, der sich meist nach den bereits gefahrenen Kilometern richtet. Dabei ist umstritten, ob die Hersteller dies überhaupt dürfen. Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch gerne ausführlicher zu diesem Thema. 

  • Ich habe eine Rechtsschutzversicherung. Welche Kosten kommen auf mich zu?

    Wenn Sie bereits rechtsschutzversichert sind, benötigen Sie lediglich die Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung. Diese übernimmt nach Zusage die Prozesskosten. Sie zahlen lediglich die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung an Ihren Versicherungsdienstleister. Dabei müssen Sie sich um nichts kümmern, denn die Abwicklung mit Ihrem Versicherer übernehmen wir für Sie. 

Alle Fragen Ansehen